Frisian Motors

Hersteller von elektrisch Arbeit und Fahrzeuge

PROF. PIETER VAN VOLLENHOVEN UND DER FM-50


Nach einer ausführlichen Vorführung und einer einwöchigen Probefahrt war alles schnell organisiert. Künftig kann Prof. Pieter van Vollenhoven den 100 % elektrisch angetriebenen FM-50 und seine Leidenschaft für Fotografie wunderbar kombinieren. „Mit großer Freude habe ich 2013 bei Herrn Theo de Jong – Inhaber und Geschäftsführer von Frisian Motors BV – einen elektrischen Transporter FM-50 gekauft. Vollständige Nachricht anzeigen…

AUSGELIEFERT: EIN LEFFERT FM-50 FÜR BEN WOLDRING

 

Seit Kurzem ist wieder ein niederländischer Promi Besitzer eines Leffert. Niemand Geringerer als Ben Woldring ist stolzer Fahrer eines Leffert FM-50 geworden. Nach einer kurzen Vorführung war die Wahl schnell getroffen. Die besonderen Merkmale, eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h und der zu 100% elektrische Antrieb, haben es Ben Woldring angetan. Vollständige Nachricht anzeigen…

SCHIERMONNIKOOG WIRD NACHHALTIG

 

Vrouwe Jakoba stellt Ihre Mahlzeiten nun 100% nachhaltig zu. Die Familie Smit stellt auf der Insel Schiermonnikoog schon seit vielen Jahren herrliche Mahlzeiten und regionale Produkte zu. Früher wurde dazu der allseits bekannte italienische Eiswagen von Piaggio eingesetzt, aber leider war dieser nach vielen gefahrenen Kilometern am Ende seiner Lebenszeit angekommen.

Vollständige Nachricht anzeigen…

FERIENPARK DE MOLENHOF IN WEERSELO ENTSCHEIDET SICH FÜR 3 LEFFERTS FM-50

 

Die einstigen Gators waren bereits abgeschrieben und ein Ersatz war überfällig. Bei der Suche nach einem neuen Fahrzeug war ein elektrischer Antrieb aufgrund der geringeren Geräuschentwicklung und des geringeren Wartungsaufwands eine der Anforderungen. So fiel die Wahl auf den Leffert FM-50 von Frisian Motors. Die Fahrzeuge wurden mit einem zusätzlichen Geschwindigkeitsbegrenzer, der abhängig vom ausgegebenen Zündschlüssel eine Geschwindigkeit von 15 km/h oder 60 km/h erlaubt, ausgerüstet.</br

Vollständige Nachricht anzeigen…

 

KRUIDVAT UND TREKPLEISTER STEIGEN AUF ELEKTRISCH UM

 

Die einstigen Gators waren bereits abgeschrieben und ein Ersatz war überfällig. Bei der Suche nach einem neuen Fahrzeug war ein elektrischer Antrieb aufgrund der geringeren Geräuschentwicklung und des geringeren Wartungsaufwands eine der Anforderungen

Vollständige Nachricht anzeigen…

STAATLICHE FORSTVERWALTUNG TESTET DEN FM-50

 

Die staatliche Forstverwaltung der Region Schoonloo-Orvelte hat unsere elektrischen Transporter umfassend getestet. Alle Mitarbeiter konnten eine Probefahrt über Wald und Wiesen machen, wovon rege Gebrauch gemacht wurde. „Wir haben viele elektrische Fahrzeuge getestet, die jedoch mit den schlechten Waldwegen nicht so gut zurechtkamen. Sie steckten alle irgendwann fest – das waren eher so Golfwägelchen. Jene von Frisian Motors haben jedoch alles übertroffen, was wir bis dahin gesehen hatten.

Vollständige Nachricht anzeigen…

COA ENTSCHEIDET SICH FÜR LEFFERT

 

Die Organisation Centraal Orgaan opvang Asielzoekers (COA) hat sich Anfang des Jahres für elektrische Transporter von Frisian Motors entschieden. „Die oft ausgedehnten Grundstücke der Asylunterkünfte sind nicht zu Fuß zu bewältigen“, so Arnold Lutke, Facilitymanagement-Mitarbeiter in der Unit Noord. Die Hausmeister (technischer Dienst) vor Ort machen regen Gebrauch von den Fahrzeugen und sind vollauf zufrieden

Vollständige Nachricht anzeigen…

CEES UND GERALDINE BLAAUW AUS NORMANDIE MÄHEN MIT DEM RIMMERT FM-70

 

Cees und Geraldine Blaauw kamen erstmals 2016 zu Frisian Motors. Sofort waren sie von unseren Produkten begeistert. Die Blaauws besitzen einen schönen Campingplatz in Frankreich und möchten ihn so nachhaltig wie möglich betreiben. Neben dem Umweltaspekt war auch eine geringe Geräuschentwicklung für sie wichtig. Weil auch in Frankreich das Gras schnell wächst und das Ehepaar mit ihren Solarmodulen eigenen Strom erzeugt, wollten sie auch elektrisch mähen. Damit waren sie bei uns an der richtigen Adresse. Ziemlich schnell haben sie sich darauf geeinigt, dass ein FM-70 die Reise in die Normandie antreten soll. Jetzt, ein Jahr später, kommen noch immer positive Nachrichten aus Frankreich. Cees Blaauw mäht noch immer unter der warmen französischen Sonne mit seinem FM-70.